Unser Selbstverständnis PDF Drucken E-Mail

Die Tätigkeit unserer evangelischen Kirchengemeinde im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit ist getragen von dem diakonischen Auftrag des "Dienstes am Nächsten". Neben unserer Jugendarbeit vor Ort bieten wir einmal im Jahr eine Sommerfreizeit für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren an. Die Teilnahme ist unabhängig von Konfession, sozialem Hintergrund, ethnischer Zugehörigkeit oder Geschlecht.

Das Erleben der Gruppengemeinschaft, weg vom Elternhaus, ist für viele Jugendliche eine neue, einmalige und vielfach positiv prägende Erfahrung. Auf den Freizeiten können sie ihr Rollenbild neu erarbeiten – gerade im Alter der Pubertät eine wichtige Entwicklung – und sich selbst im Umgang mit anderen neu definieren. Dazu ist, bei aller neu gewonnenen Freiheit, ein geschützter Rahmen notwendig, den wir als Teamer bieten. Dazu gehören Freiräume, aber auch klare Regeln, die offen kommuniziert werden und deren Einhaltung kontrolliert wird.

Der Auftrag für die Teamer besteht daher nicht nur in der Gewährleistung eines geregelten Freizeitablaufs, sondern auch darin, Entwicklungen in der Gesamtgruppe wahrzunehmen und gegebenenfalls steuernd einzugreifen. Dabei müssen die Interessen der Einzelnen stets gewahrt bleiben. Wir achten auf die Persönlichkeit und Würde von Kindern und Jugendlichen, gehen partnerschaftlich mit ihnen um und respektieren individuelle Grenzen. Ferienfreizeiten sind ein wichtiger Baustein unserer Jugendarbeit. 


Unsere Jugendarbeit, und speziell auch unsere Freizeitmaßnahmen, sind offen für jeden, unabhängig von • Konfession • Geschlecht • sozialem Hintergrund • ethnischer Zugehörigkeit.

Unsere Teamer/innen schulen wir umfassend und lassen unsere Qualitätsstandards durch externe Organisationen (Gütesiegel SicherGut!) überwachen.