Seminar Kindeswohlgefährdung
Samstag, 29. Oktober 2011 um 11:39
Acht Mitglieder unserer Jugendarbeit-Teams und des Jugendausschusses haben unter Leitung von Ulrike Zuda-Tietjen, Sozialpädagogin und Jugendreferentin des Kirchenkreises Saar-Ost,  an einem Seminar über Kindeswohlgefährung teilgenommen. Dabei standen rechtliche Aspekte auf der Tagesordnung, sowie Informationen über die Änderungen im Jugendschutzgesetz und Bundeszentralregistergesetz. Der Umgang mit dem Themenfeld "Sexualität" in Jugendarbeit und auf Freizeiten muss sehr differenziert sein. Daher war es für die Teilnehmenden besonders wichtig, gesetzliche und pädagogische Anforderungen miteinander zu vereinbaren.
Die Schulung fand im Rahmen unseres Qualitätssiegels "SicherGut!" für die Jugendfreizeiten statt.